Mainz-Kostheim funkt vom Kamin

Nach erfolgreicher Konfiguration seines Knotens, hat Alexander in Mainz-Kostheim seinen Router warm und wasserdicht eingepackt und ihn aufs Dach gebracht.

Zwischen Moos und TV-Antennen: The blue box mit Freifunk-Router

Zwischen Moos und TV-Antennen: The blue box mit Freifunk-Router

Das sieht etwas ungewöhnlich aus, zugegeben, aber die Kabel werden ihn durch das Gesetz der Schwerkraft wohl an seinem Platz halten. Spendiert wurden noch zwei Omni Antennen mit 12 db Gewinn und einem horizontalen Öffnungswinkel von <= 12 Grad.  Sozusagen ist das ein „Leuchtfeuer“ für die Freifunk-Umgebung.

Blick nach Mainz mit markanten Gebäuden in Sicht: Uni, St. Stephan, ganz rechts: der Dom

Blick nach Mainz mit markanten Gebäuden in Sicht: Uni, St. Stephan, ganz rechts: der Dom

Demnächst werden auch noch Versuche folgen, eine Verbindung zum Mainzer Holzturm aufzubauen. Man darf gespannt sein, wie groß oder klein der Aufwand dafür werden wird. Stay tuned.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt am von .
Wolfgang

Über Wolfgang

Setzt sich seit 2013 für Freifunk ein. Neben den anderen Vorteilen eines freien Netzes, sieht er gerade im unterversorgten ländlichen Bereich die Chance, das Leute ihren Anschluss ungefährdet mit anderen teilen können. Er unterstützt hier besonders die Aktivitäten in Partenheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.