Archiv der Kategorie: Allgemein

Traffic-Limit 30 TB: Gateway “Uffschnitt“ temporär deaktiviert

Hallo Freifunkas,

da das Gateway Uffschnitt die Trafficlimitierung von 30TB überschritten hat, wurde dieses soeben heruntergefahren. Am 01.02.18 wird es wieder aktiviert.

Die anderen Gateways übernehmen die Funktion.

Wenn ihr den Betrieb von Gateways unterstützen wollt, freuen wir uns über eure Spende oder Mitgliedschaft.

Mainzer Brauhaus zur Sonne durch Funkamateure jetzt am Freifunk-Netz

Stephan, DF6PA, von den Mainzer Funkamateuren überreicht der jungen Chefin vom „Brauhaus zur Sonne“ Myriam Lippelt einen Freifunk-Router. In der Mainzer Traditions-Gaststätte hat der Mainzer Club jeden Freitag ab 19 Uhr seinen Stammtisch. Myriam suchte schon länger nach einer einfachen Möglichkeit ihren internationalen Gästen auch „Free Wifi“ anbieten zu können. Stephan konnte sie dann von Freifunk überzeugen.

Eine Übergabe mit Anschluss fand am 22.12.2017 sozusagen als vorgreifendes Weihnachtsgeschenk in feierlicher Runde statt.

Übergabe des Freifunk-Routers

Stephan von den Mainzer Funkamateuren überreicht Chefin Myriam Lippelt einen Freifunk-Router

Verbandsgemeinde Sprendlingen-Gensingen

Aktueller Ausbau in der Verbandsgemeinde Sprendlingen-Gensingen

Aktueller Ausbau in der Verbandsgemeinde Sprendlingen-Gensingen

In Vorbereitung für die schnelle DSL-Leitung, die Mitte Januar geliefert werden soll (Upgrade von 16 auf 100 Mbit), wurde ein Offloader installiert. Der hat den VPN-Traffic übernommen. Der bisherige WDR1043_V3 hat eh noch genug zu tun mit der Verwaltung von 15 VLANs und den über Mesh-on-WAN verkabelten Service-Büros im Hause.

Ausgebaut werden auch die Rathäuser und Gemeindehallen in den Orten der Doppel-Verbandsgemeinde. Vor einigen Wochen schon hinzu gekommen ist das Dorfgemeinschafts-haus in St. Johann. In Welgesheim bekommt das Rathaus einen zweiten Knoten. Im neuen Jahr geht es dann mit Richtfunkverbindungen weiter. Viel zu tun für die Ehrenamtlichen der Freifunk-Mainz-Community, die Herrn Ludwig dort beim Aufbau unterstützen.

Neue Telegram-Gruppen für Freifunk-Vernetzung in Mainz, Wiesbaden und Rheinland-Pfalz

Zur besseren Vernetzung innerhalb der Communities haben wir zwei Telegram-Gruppen für Freifunk Mainz und Freifunk Wiesbaden eröffnet:

Außerdem gibt es nun eine neue Gruppe für die Vernetzung zwischen den rheinland-pfälzischen Communities „Freifunk Rheinland-Pfalz“: https://t.me/FreifunkRlp

Auf den sonstigen Kanälen sind wir natürlich weiterhin erreichbar.

Freifunk Hessen Meetup 2017.2 vom 10.11. bis 12.11. in Mainz

Veranstaltungsdatum: 10.11 – 12.11.2017

Freifunker und Interessierte treffen sich beim Freifunk Hessen Meetup 2017.2 um sich kennenzulernen, Erfahrungen auszutauschen, zu planen, zu koordinieren, zu quatschen und andere spannende Dinge zu tun.

Das Meetup beginnt am Freitag Abend und endet am Sonntag Nachmittag/Abend. Diesmal organisiert die Meta-Community Mainz, Wiesbaden und Umgebung die Veranstaltung.

Wir werden uns in den Räumen der Gesellschaft zur Förderung von Design, Kunst und Kommunikation e.V., kurz PENG, in Mainz treffen.

Anmeldung

Damit wir planen und kalkulieren können, meldet Euch bitte über das Anmeldeformular an.
Bei Anmeldefragen bitte eine Mail an die Orga.

Meetup-Rahmenprogramm

Tag Zeit Programmpunkt
10.11. ab 19:00 Uhr Meet & Eat
11.11. ab 10:00 Uhr Start Ganztagesfrühstück
11.11. 11:00 – 18:15 Uhr Vorträge/Workshops/Diskussionen
11.11. ab 18:15 Uhr Abendprogramm
12.11. ab 10:00 Uhr Start Ganztagesfrühstück
12.11. 11:00 – 15:00 Uhr Vorträge/Workshops/Diskussionen
12.11. 15:00 – 17:00 Uhr Ausklang

Wir sammeln Ideen für Workshops/Vorträge/Diskussionspunkte in diesem Pad.
Vor Beginn werden wir gemeinsam über die Reihenfolge des Programms entscheiden.

Veranstaltungsort

PENGland
Weisenauer Straße 15
55131 Mainz
Webseite des PENGlands

Lage und Anfahrt

Karte
Öffentlicher Nahverkehr:
Der Bahnhof Mainz Römisches Theater (RB75, RE2, S8) liegt in Fußreichweite (900m).

Parken

Ist problemfrei möglich.

Couchsurfing

Bei Bedarf versuchen wir Schlafmöglichkeiten zu vermitteln! Falls Ihr also eine Couch im Angebot habt oder eine Couch sucht, bitte eine Mail an die Orga.

Orga

Die Orga-Crew ist erreichbar über info@freifunk-wiesbaden.de

Mainzer Funker holen Freifunk aufs Fieldday-Gelände

Am Mast der höchsten Antenne in Mainz-Finthen befestigt: Ubi AC5 – Link nach Waldthausen

Jährlich funken die Amateurfunker des DARC Ortsverbandes Mainz auf einer Pferdekoppel bei Mainz-Finthen ein ganzes Wochenende rund um die Uhr im Rahmen eines weltweiten Wettbewerbes. Die letzten Jahre musste wir uns die für den Datenaustausch der Kontest-Station notwendigen Internetzugang per UMTS einholen. Das haben wir jetzt geändert.

Dank der möglichen Gegenstelle, ein Link im Schloss Waldthausen bei Budenheim, konnten wir uns Freifunk Mainz auf das Gelände holen. Eine Ubiquiti AC5 am Mast brachte das Signal zu einem WLAN Router in einem der Wohnwagen.  Auf dem Gelände wurde dann weiter „gemesht“, so dass alle Besucher auch daran teilhaben können.

Ein Gewinn für Alle. Funker funken halt auch gerne frei.

Freifunk in der Geflüchtetenunterkunft Allianzhaus

Es gab schon Überlegungen, das Allianzhaus in Mainz abzureißen und durch einen Neubau zu ersetzen. Dann entschied sich die Stadt aber, dort eine Unterkunft für Geflüchtete einzurichten. Mit Unterstützung der Mainzer Aufbaugesellschaft, des DRK und der Stadt Mainz, kann Freifunk Mainz den Bewohnerinnen und Bewohnern einen Zugang zum Freifunk bieten.

Weiterlesen

Neue Firmware Version 2016.2.2+mwu1 (testing)

Hallo Freifunkas in Mainz, Wiesbaden und Umgebung,

wie manchen bestimmt aufgefallen ist hätte die letzte Testing Firmware schon Anfang Dezember als „stable“ veröffentlicht werden sollen.  Es hat sich aber zeitnah das nächste Gluon Bugfix Release abgezeichnet,  auf das wir noch warten wollten.

Bitte beachtet, dass der folgende Workaround immer noch implementiert ist: leider ist die Stabilität des ath9k Treibers in Gluon v2016.2.1 immer  noch nicht zufriedenstellen aber zumindest wieder auf einem ähnlichen  Stand wie bis 2016.1.5. Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschieden  einen Workaround in die Firmware einzubauen welcher bereits bei diversen  Freifunk Communities (München, Darmstadt, Frankfurt a.M., Altdorf) im Einsatz ist. Dieser Workaround besteht aus einem Script das einmal pro Minute aufgerufen wird und die Funktionalität der WLAN-Verbindung überprüft. Sollten die überprüften Parameter Fehler aufzeigen werden die WLAN Netzwerkinterfaces neuinitialisiert.

Wir peilen die erste Januar Woche 2017 für das „stable“ Release an.

Infos zur neuen Firmware:

MWU Firmware Version: „2016.2.2+mwu1“
Gluon Firmware Version: „v2016.2.2“

Änderungen an der Gluon Konfiguration (site) seit Version „2016.2.1+mwu2“:
– Vier zusätzliche Gateways (spare) für zukünftige Nutzung hinzugefügt
– Paket ffmwu-beta-to-testing hinzugefügt:
https://github.com/freifunk-mwu/packages-ffmwu/tree/master/ffmwu-beta-to-testing
Dieses Paket benennt den alten Firmware Branch „beta“ in „testing“ um
– Paket gluon-radv-filterd hinzugefügt:
https://github.com/freifunk-mwu/packages-ffmwu/tree/master/gluon-radv-filterd
Dieses Paket filtert alle Router Advertisements (http://goo.gl/t8TDZ7)
außer denen die vom aktuell gewählten B.A.T.M.A.N Advanced Gateway kommen

Gluon Source Code:
https://github.com/freifunk-gluon/gluon/releases/tag/v2016.2.2
Gluon Release-Notes:
http://gluon.readthedocs.io/en/stable/releases/v2016.2.2.html
MWU Gluon-Konfiguration:
https://github.com/freifunk-mwu/sites-ffmwu/releases/tag/2016.2.2+mwu1

Link zur Firmware Mainz: http://firmware.freifunk-mainz.de/testing
Link zur Firmware Wiesbaden: http://firmware.wiesbaden.freifunk.net/testing

Fehlerberichte bitte über die Maschinenraum Liste.

Happy Testing wünscht,
das Firmware-Team

Behobene Probleme in Gluon:
– Booten einiger QCA955x-basierten Geräte (z.B. OpenMesh OM5P AC v2)
(https://github.com/freifunk-gluon/gluon/pull/965)
– Diverse Probleme bzgl. des Compiliervorganges
– Fehlerhafte Interfacezuordnung von WAN/LAN auf der CPE210
(https://github.com/freifunk-gluon/gluon/commit/59deb2064d54a37e27139b76a3b6064f5f10f364)
– Hohe CPU Auslastung aufgrund zu hoher LED-Frequenz der Signastärken
Signalisierung (https://github.com/freifunk-gluon/gluon/issues/897)
– Probleme mit dem Ethernet Port des Ubiquiti UAP AC Lite
(https://github.com/freifunk-gluon/gluon/issues/911)
– Fehlerhafter RX Filter auf dem Ubiquiti UAP Outdoor+
(https://github.com/freifunk-gluon/gluon/commit/d43147a8e03dd17bc27e4ab203736f2151f9db3d)

Andere Änderungen:
– PATA und MMC Support für x86 und x86-64 Images (z.B. werden die
Futros dadurch nun nativ unterstützt)

Bekannte Probleme:
– TX Power auf vielen Ubiquiti Geräten ist zu hoch, siehe:
https://github.com/freifunk-gluon/gluon/issues/94
– Manuelles Herabsetzen der TX Power via Expert Mode wird empfohlen
– MAC-Adresse des WAN Interfaces wird verändert, auch wenn Mesh-On-Wan
deaktiviert ist, siehe https://github.com/freifunk-gluon/gluon/issues/496
– Führt zu Problemen wenn eine feste MAC-Adresse erwartet wird, z.B.
bei VMware mit deaktiviertem Promiscious Mode
– Inkonsistente respondd/announced API, siehe
https://github.com/freifunk-gluon/gluon/issues/522
– die aktuelle API ist inkonsistent und wird in einem zukünftigen
Release ersetzt. Die alte API wird noch eine Weile unterstützt.

Neu unterstützte Geräte:

ar71xx-generic
– TP-Link CPE210/510 EU/US Versionen
– TP-Link TL-WA801N/ND v3
– TP-Link TL-WR841ND v11 EU/US Versionen

Kletterkiste

Freifunk beim DAV-Mainz in Mombach

Bremen war schneller als Mainz, aber nur ein winziges bisschen: Seit wenigen Tagen betreibt nun auch der DAV Mainz in seiner Kletterhalle und dem Alpenvereinshaus Freifunk-Knoten. Die Jugendabteilung der Sektion hat bisher drei Freifunk-Router aufgestellt, die Gruppen- und Vortragsräume und bald auch den Außenbereich versorgen. So bringt die Mainzer Sektion des Deutschen Alpenvereins die ersten Knoten in den Ortskern Mombachs.

Die Vereinsmitglieder, Besucher und Nutzer der Kletterhalle werden mit einem vorbildlichen Aushang informiert, was sie mit dem neu aufgetauchten W-LAN anfangen können.

Aushang zu Freifunk dem DAV

Aushang zu Freifunk dem DAV