VHS-Sprendlingen hat Freifunk-Anschluss

Seit dem 21. Mai 2019 steht auch in der Volkshochschule Sprendlingen freies WiFi zur Verfügung. In den zwei Räumen wurde von dem neuen Angebot auch sofort Gebrauch davon gemacht.

Die Infrastruktur wurde teilweise vom Verein Freifunk-Mainz e.V. als auch von der benachbarten Verbandsgemeinde-Verwaltung zur Verfügung gestellt und installiert. Von der VG wird auch das Signal geholt, was im Gebäude der VHS zusätzlich per Kabel bis in die Schulungsräume hinein reicht und den Referenten von nun an ganz neue Möglichkeiten bietet.

Freifunk-Mainz auf dem Mainzer Gutenberg-Platz

Einer der meist besuchten Sehenswürdigkeiten in Mainz ist der Gutenbergplatz, gleich gegenüber dem Staatstheater. Eine weitläufige Fußgängerzone erstreckt sich in diesem Bereich und lädt zum Verweilen ein. Hier dürfen sich Besucher jetzt auch über freies WiFi von Freifunk-Mainz freuen.

Und das ist hier trotz anderer kostenloser Netzangebote wirklich „frei“. Wo bei anderen noch eine Anmeldung durchschritten werden muss oder Inhalts- und Zeitbeschränkungen auferlegt werden, nutzt ihr unser Netz einfach durch einmaliges Auswählen in eurer WiFi Liste im Handy. Sobald euer Phone das Netz einmal kennengelernt hat, loggt es sich an vielen Stellen in Mainz – wie hier am Gutenbergplatz – selbständig ein. Wenn ihr zufrieden seit, sagt es weiter – sonst sagt es uns, damit wir es optimieren können. Nun aber viel Spaß beim nächsten Besuch in der Stadt.

Neue Firmware Version 2018.2+mwu4 (stable)

Hallo Freifunker in Mainz, Wiesbaden und Umgebung,

nachdem wir mit der Version 2018.2+mwu4 keine Probleme mehr feststellen konnten, haben wir uns dazu entschlossen diese zur neuen stabilen Version zu machen.

Dieses Release fügt neue Domains und das Paket ffda-domain-director hinzu. Mit diesem Paket und der dazugehörigen API kann ein Knoten automatisch in die für ihn passende Domain wechseln.

Im Config-Mode können nun die Folgenden Domains/Netze ausgewählt werden:
* Bingen
* Bingen (legacy)
* Limburg
* Mainz
* Rheingau
* Rheingau (legacy)
* Taunus
* Taunus (legacy)
* Umland
* Weilrod
* Wiesbaden

Bei den drei Domains, die als legacy (veraltet) gekennzeichnet sind, handelt es sich um die alten Domains die innerhalb des Mainzer und Wiesbadener Netzes existieren. Alle Knoten in den legacy Domains werden wir, sobald sich die Knoten aktualisiert haben, basierend auf deren Geoposition auf die anderen Domains aufteilen. Die Domain „Umland“ ist unsere neue Default-Domain, jeder Knoten dessen Position nicht bestimmt werden kann oder außerhalb der definierten Gebietsgrenzen liegt wird dieser zugeteilt.

Weitere Details zum Domain Director und der geplanten Netzaufteilung könnt ihr unter https://blog.freifunk-mainz.de/2019/03/13/aufteilung-der-freifunk-netze-in-mainz-wiesbaden-und-umgebung-mwu/ nachlesen.

MWU Gluon-Konfiguration: https://github.com/freifunk-mwu/sites-ffmwu/releases/tag/2018.2+mwu4
Gluon Source Code: https://github.com/freifunk-gluon/gluon/releases/tag/v2018.2
Gluon Release-Notes: https://gluon.readthedocs.io/en/stable/releases/v2018.2.html
Link zur Firmware : https://wizard.freifunk-mwu.de

Happy Flashing wünscht,
das Firmware-Team

Aufteilung der Freifunk-Netze in Mainz, Wiesbaden und Umgebung (MWU)

Hallo Freifunker in Mainz, Wiesbaden und Umgebung,

das Wachstum der letzten Jahre ist technisch nicht spurlos am Freifunk-Netz vorbeigegangen. Um weiter wachsen zu können und Ressourcen besser auszunutzen, wird das Netz in den kommenden Wochen in weitere Domains aufgeteilt.

Technischer Hintergrund

Das Freifunk-Netz ist technisch gesehen ein großes Layer 2 (Ethernet) Netzwerk. Man kann sich das Freifunk-Netz also wie einen übergroßen Switch vorstellen, an dem alle Teilnehmer (Nutzer wie Knoten) angeschlossen sind. Damit alle Knoten das Wissen besitzen, um Daten in die richtige Richtung zu senden, müssen in regelmäßigen Abständen alle Knoten eine Nachricht aussenden, die bestätigt, dass sie noch Teil des Netzes sind. Dieser und noch weitere Management-Datenverkehre (ARP, NDP) sind im Falle unseres Netzes nun bei etwa 170 kbit/s, die an jedem Knoten anfallen, in der täglichen Spitze angekommen.

Ein Aufteilen des Netzes in mehrere Domains führt zu einer drastischen Reduzierung dieses Datenverkehrs, da Routinginformationen an viel weniger Knoten verteilt werden müssen.

Domainauswahl & Meshfähigkeit

Freifunker, welche einen neuen Knoten flashen, werden bereits seit Firmware 2018.1.1+mwu1 zur Auswahl einer solchen Domain aufgefordert. Die aktuelle Aufteilung orientiert sich an den verschiedenen Communities im MWU Gebiet. Mainz, Wiesbaden, Bingen, Rheingau, Taunus, Weilrod und seit neustem Limburg.

Jeder eingezeichnete Bereich entspricht einer solchen Domain. Nur Knoten innerhalb der gleichen Domain können miteinander meshen. An diesen Grenzen wird es in Zukunft immer wieder Änderungen geben um die Netze den aktuellen Gegebenheiten anzupassen.

Weiterlesen

Neue Firmware Version 2018.2+mwu2 (testing)

Hallo Freifunker in Mainz, Wiesbaden und Umgebung,

seitdem wir mit dem Release 2018.1.3+mwu1 die Zusammenführung der verschiedenen Freifunk-MWU-Firmwares abgeschlossen haben, können wir nun mit 2018.2+mwu2 endlich das eigentlich Ziel dieser Arbeit angehen: die Aufteilung des in den letzten Jahren stark gewachsenen Freifunk-MWU -Netzes in kleinere Teilnetze.

Weiterlesen

Netzaktivist Tobias McFadden gewinnt Prozess um offenes WLAN gegen Musikkonzerm „Sony Music“ endgültig – Wir sagen Danke!

Es war ein langer Prozess, den der Netzaktivist und Überwachungsgegner Tobias McFadden gegen Sony Music führen musste. Der Bundesgerichtshof (BGH) hat mit der Abweisung der Revision nun aber endgültig bestätigt, dass McFadden seinen WLAN-Zugang als Gewerbetreibender nicht mit einem Passwort schützen oder gar abschalten musste👍

Tobias McFadden, Netzaktivist, Überwachungsgegner und Freifunker (CC-BY-NC Daniel Büchele)
Tobias McFadden, Netzaktivist, Überwachungsgegner und Freifunker (CC-BY-NC Daniel Büchele)

„Ich freue mich, dass der langjährige Prozess einen erfolgreichen Abschluss gefunden hat. Wir wollten Rechtssicherheit auch und gerade für kleine Betreiber von offenen WLAN-Netzen erstreiten.“ so McFadden.

Weiterlesen

Neue Firmware Version 2018.2+mwu1 (stable)

Hallo Freifunkas in Mainz, Wiesbaden und Umgebung,

nachdem die Version 2018.2+mwu1 jetzt seit gut zwei Wochen auf ein paar dutzend Geräten, ohne dass uns Probleme gemeldet wurden, haben wir uns dazu entschlossen, die neue Version als stabil zu markieren.

Weiterlesen

Mainzer Freifunk-Backbone

Zentraler Punkt unserer ganzen Richtverbindungen für unser Backbone-Netz ist und bleibt weiterhin ein Gebäude in der Uni-Medizin-Mainz. Es ist das höchste dort weit und breit. Vom optischen Ausblick einmal abgesehen, stehen dort zwischenzeitlich an die 10 Geräte, an die man sich andocken kann. Ein Backbone-Relais stellt der Standort Schloss Waldthausen bei Budenheim dar. Von hier geht es auch in den Rheingau rüber. Eine weitere Relais-Station ist im historischen Holzturm (ehemaliger Turm der Stadtmauer) stationiert.

Aktueller Snapshot des ganzen Backbone-Netzes am 6. Jan. 2018 –
Live auch hier: https://map.freifunk-mwu.de/#/de/map#!/de/map