Mainzer Funker holen Freifunk aufs Fieldday-Gelände

Am Mast der höchsten Antenne in Mainz-Finthen befestigt: Ubi AC5 – Link nach Waldthausen

Jährlich funken die Amateurfunker des DARC Ortsverbandes Mainz auf einer Pferdekoppel bei Mainz-Finthen ein ganzes Wochenende rund um die Uhr im Rahmen eines weltweiten Wettbewerbes. Die letzten Jahre musste wir uns die für den Datenaustausch der Kontest-Station notwendigen Internetzugang per UMTS einholen. Das haben wir jetzt geändert.

Dank der möglichen Gegenstelle, ein Link im Schloss Waldthausen bei Budenheim, konnten wir uns Freifunk Mainz auf das Gelände holen. Eine Ubiquiti AC5 am Mast brachte das Signal zu einem WLAN Router in einem der Wohnwagen.  Auf dem Gelände wurde dann weiter „gemesht“, so dass alle Besucher auch daran teilhaben können.

Ein Gewinn für Alle. Funker funken halt auch gerne frei.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt am von .
Wolfgang

Über Wolfgang

Setzt sich seit 2013 für Freifunk ein. Neben den anderen Vorteilen eines freien Netzes, sieht er gerade im unterversorgten ländlichen Bereich die Chance, das Leute ihren Anschluss ungefährdet mit anderen teilen können. Er unterstützt hier besonders die Aktivitäten in Partenheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.