Neue Firmware Version 2018.2+mwu4 (stable)

Hallo Freifunker in Mainz, Wiesbaden und Umgebung,

nachdem wir mit der Version 2018.2+mwu4 keine Probleme mehr feststellen konnten, haben wir uns dazu entschlossen diese zur neuen stabilen Version zu machen.

Dieses Release fügt neue Domains und das Paket ffda-domain-director hinzu. Mit diesem Paket und der dazugehörigen API kann ein Knoten automatisch in die für ihn passende Domain wechseln.

Im Config-Mode können nun die Folgenden Domains/Netze ausgewählt werden:
* Bingen
* Bingen (legacy)
* Limburg
* Mainz
* Rheingau
* Rheingau (legacy)
* Taunus
* Taunus (legacy)
* Umland
* Weilrod
* Wiesbaden

Bei den drei Domains, die als legacy (veraltet) gekennzeichnet sind, handelt es sich um die alten Domains die innerhalb des Mainzer und Wiesbadener Netzes existieren. Alle Knoten in den legacy Domains werden wir, sobald sich die Knoten aktualisiert haben, basierend auf deren Geoposition auf die anderen Domains aufteilen. Die Domain „Umland“ ist unsere neue Default-Domain, jeder Knoten dessen Position nicht bestimmt werden kann oder außerhalb der definierten Gebietsgrenzen liegt wird dieser zugeteilt.

Weitere Details zum Domain Director und der geplanten Netzaufteilung könnt ihr unter https://blog.freifunk-mainz.de/2019/03/13/aufteilung-der-freifunk-netze-in-mainz-wiesbaden-und-umgebung-mwu/ nachlesen.

MWU Gluon-Konfiguration: https://github.com/freifunk-mwu/sites-ffmwu/releases/tag/2018.2+mwu4
Gluon Source Code: https://github.com/freifunk-gluon/gluon/releases/tag/v2018.2
Gluon Release-Notes: https://gluon.readthedocs.io/en/stable/releases/v2018.2.html
Link zur Firmware : https://wizard.freifunk-mwu.de

Happy Flashing wünscht,
das Firmware-Team

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt am von .
Florian Altherr

Über Florian Altherr

Florian Altherr ist Freifunker aus der Überzeugung heraus, dass jeder Mensch das Recht auf freien Zugang zu Wissen, Information und Kultur hat. Er setzt sich daher für den Ausbau von Freifunk ein, um Allen den Zugang zum Netz zu ermöglichen und um gemeinsam ein dezentrales, ausfallsicheres und zensurresistentes Netz in Nutzerhand zu schaffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.