Neue Firmware Version 2020.2.1+mwu2 (testing)

Hallo Freifunker in Mainz, Wiesbaden und Umgebung,

nachdem seit dem letzten Firmware-Release schon wieder fast ein halbes Jahr vergangen ist, gibt es wieder eine neue Firmware in unserem testing-Zweig.

Diese basiert auf Gluon 2020.2 und bringt als größte Änderung WPA3 und OWE für die WLAN-Verbindungen mit. WPA3 ist natürlich nur relevant, wenn ihr über das WLAN eurer Freifunk-Knoten auch das private Netz ausstrahlt.

OWE dagegen ist auf allen Geräten verfügbar die mehr als 4MB Flashspeicher haben und deren WLAN-Chip dies unterstützt. Wenn die Hardware die entsprechenden Voraussetzungen erfüllt, wird neben der normalen unverschlüsselten Freifunk SSID eine weitere ausgestrahlt die um die Buchstaben „OWE“ ergänzt ist. Wenn ihr euch mit dieser verbindet ist die Verbindung von eurem Endgerät zum Freifunk-Knoten verschlüsselt.

Da sowohl WPA3 als auch OWE noch sehr neu sind benötigt ihr ein relativ aktuelles Betriebssystem um die neuen Funktionen nutzen zu können: iOS ab Version 13, Android ab Version 10, MacOS X ab Catalina, und Windows 10 ab Version Mai 2019.

Gluon Release-Notes:https://gluon.readthedocs.io/en/latest/releases/v2020.1.4.htmlhttps://gluon.readthedocs.io/en/latest/releases/v2020.2.htmlhttps://gluon.readthedocs.io/en/latest/releases/v2020.2.1.html

MWU Gluon-Konfiguration: https://github.com/freifunk-mwu/sites-ffmwu/releases/tag/2020.2.1+mwu2Gluon Source Code: https://github.com/freifunk-gluon/gluon/releases/tag/v2020.2.1Link zur Firmware: https://wizard.freifunk-mwu.de

Happy Testing wünscht,das Firmware-Team
Neu unterstützte Geräte:

  • Cudy WR1000
  • EnGenius ENS620EXT
  • GL.iNet GL-AR750S
  • Linksys EA6350 (v3)
  • NETGEAR DGN3500B
  • TP-Link CPE210 (v3)
  • TP-Link CPE220 (v3)
  • TP-Link TD-W8970
Dieser Beitrag wurde am von unter Allgemein veröffentlicht.

Über Florian Altherr

Florian Altherr ist Freifunker aus der Überzeugung heraus, dass jeder Mensch das Recht auf freien Zugang zu Wissen, Information und Kultur hat. Er setzt sich daher für den Ausbau von Freifunk ein, um Allen den Zugang zum Netz zu ermöglichen und um gemeinsam ein dezentrales, ausfallsicheres und zensurresistentes Netz in Nutzerhand zu schaffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.