Anstoß im Mainzer Stadtrat: kostenfreie WLAN-Hotspots in Innenstadt

Unsere Vorstellung des „Freifunk-Mainz e.V“ gegenüber der Grünen-Stadtratsfraktion hat erste Früchte getragen. Eine aktuelle Pressemitteilung aller Stadtratsfraktionen zeigt dies.

Zur nächsten Sitzung am 11.9.2013 wird ein Antrag gestellt, der mit dem Wortlaut anfängt:

Die Verwaltung wird gebeten die Möglichkeit der Einrichtung von WLAN-Hotspots zur kostenfreien Nutzung in Mainz zu prüfen, dabei müssen generell datenschutzrechtliche Belange berücksichtigt werden…

In dem Antrag ist natürlich immer wieder zu lesen, dass der Stadt dadurch keine Kosten entstehen sollen. Neben der Erwähnung der Netzneutralität ist mit der Gleichsetzung von Werbe- oder anderen Partnern alles offen gelassen, wer sich hier engagiert. Das können auch wir mit Freifunk sein.

Weiterhin positiv anzusehen ist die Chance, uns bei der Vergabe von Standorten für die Hotspots auf Dächern der Stadt oder stadtnahen Gesellschaften zu berücksichtigen.

Schauen wir erst mal wie es dem Antrag am 11.9. so ergeht. Dann freuen wir uns weiter

Update:
Der Antrag wurde angenommen. Die Verwaltung ist beauftragt worden sich darum weiter zu kümmern.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Presse abgelegt am von .
Wolfgang

Über Wolfgang

Setzt sich seit 2013 für Freifunk ein. Neben den anderen Vorteilen eines freien Netzes, sieht er gerade im unterversorgten ländlichen Bereich die Chance, das Leute ihren Anschluss ungefährdet mit anderen teilen können. Er unterstützt hier besonders die Aktivitäten in Partenheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.