Archiv der Kategorie: Software

Neue Firmware Version 2016.2.2+mwu1 (testing)

Hallo Freifunkas in Mainz, Wiesbaden und Umgebung,

wie manchen bestimmt aufgefallen ist hätte die letzte Testing Firmware schon Anfang Dezember als „stable“ veröffentlicht werden sollen.  Es hat sich aber zeitnah das nächste Gluon Bugfix Release abgezeichnet,  auf das wir noch warten wollten.

Bitte beachtet, dass der folgende Workaround immer noch implementiert ist: leider ist die Stabilität des ath9k Treibers in Gluon v2016.2.1 immer  noch nicht zufriedenstellen aber zumindest wieder auf einem ähnlichen  Stand wie bis 2016.1.5. Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschieden  einen Workaround in die Firmware einzubauen welcher bereits bei diversen  Freifunk Communities (München, Darmstadt, Frankfurt a.M., Altdorf) im Einsatz ist. Dieser Workaround besteht aus einem Script das einmal pro Minute aufgerufen wird und die Funktionalität der WLAN-Verbindung überprüft. Sollten die überprüften Parameter Fehler aufzeigen werden die WLAN Netzwerkinterfaces neuinitialisiert.

Wir peilen die erste Januar Woche 2017 für das „stable“ Release an.

Infos zur neuen Firmware:

MWU Firmware Version: „2016.2.2+mwu1“
Gluon Firmware Version: „v2016.2.2“

Änderungen an der Gluon Konfiguration (site) seit Version „2016.2.1+mwu2“:
– Vier zusätzliche Gateways (spare) für zukünftige Nutzung hinzugefügt
– Paket ffmwu-beta-to-testing hinzugefügt:
https://github.com/freifunk-mwu/packages-ffmwu/tree/master/ffmwu-beta-to-testing
Dieses Paket benennt den alten Firmware Branch „beta“ in „testing“ um
– Paket gluon-radv-filterd hinzugefügt:
https://github.com/freifunk-mwu/packages-ffmwu/tree/master/gluon-radv-filterd
Dieses Paket filtert alle Router Advertisements (http://goo.gl/t8TDZ7)
außer denen die vom aktuell gewählten B.A.T.M.A.N Advanced Gateway kommen

Gluon Source Code:
https://github.com/freifunk-gluon/gluon/releases/tag/v2016.2.2
Gluon Release-Notes:
http://gluon.readthedocs.io/en/stable/releases/v2016.2.2.html
MWU Gluon-Konfiguration:
https://github.com/freifunk-mwu/sites-ffmwu/releases/tag/2016.2.2+mwu1

Link zur Firmware Mainz: http://firmware.freifunk-mainz.de/testing
Link zur Firmware Wiesbaden: http://firmware.wiesbaden.freifunk.net/testing

Fehlerberichte bitte über die Maschinenraum Liste.

Happy Testing wünscht,
das Firmware-Team

Behobene Probleme in Gluon:
– Booten einiger QCA955x-basierten Geräte (z.B. OpenMesh OM5P AC v2)
(https://github.com/freifunk-gluon/gluon/pull/965)
– Diverse Probleme bzgl. des Compiliervorganges
– Fehlerhafte Interfacezuordnung von WAN/LAN auf der CPE210
(https://github.com/freifunk-gluon/gluon/commit/59deb2064d54a37e27139b76a3b6064f5f10f364)
– Hohe CPU Auslastung aufgrund zu hoher LED-Frequenz der Signastärken
Signalisierung (https://github.com/freifunk-gluon/gluon/issues/897)
– Probleme mit dem Ethernet Port des Ubiquiti UAP AC Lite
(https://github.com/freifunk-gluon/gluon/issues/911)
– Fehlerhafter RX Filter auf dem Ubiquiti UAP Outdoor+
(https://github.com/freifunk-gluon/gluon/commit/d43147a8e03dd17bc27e4ab203736f2151f9db3d)

Andere Änderungen:
– PATA und MMC Support für x86 und x86-64 Images (z.B. werden die
Futros dadurch nun nativ unterstützt)

Bekannte Probleme:
– TX Power auf vielen Ubiquiti Geräten ist zu hoch, siehe:
https://github.com/freifunk-gluon/gluon/issues/94
– Manuelles Herabsetzen der TX Power via Expert Mode wird empfohlen
– MAC-Adresse des WAN Interfaces wird verändert, auch wenn Mesh-On-Wan
deaktiviert ist, siehe https://github.com/freifunk-gluon/gluon/issues/496
– Führt zu Problemen wenn eine feste MAC-Adresse erwartet wird, z.B.
bei VMware mit deaktiviertem Promiscious Mode
– Inkonsistente respondd/announced API, siehe
https://github.com/freifunk-gluon/gluon/issues/522
– die aktuelle API ist inkonsistent und wird in einem zukünftigen
Release ersetzt. Die alte API wird noch eine Weile unterstützt.

Neu unterstützte Geräte:

ar71xx-generic
– TP-Link CPE210/510 EU/US Versionen
– TP-Link TL-WA801N/ND v3
– TP-Link TL-WR841ND v11 EU/US Versionen

Neue Firmware Version 0.2.1 (Stable) für Mainz, Wiesbaden und Umgebung

Hallo Freifunker in Mainz, Wiesbaden und Umgebung,

seit der letzten stabilen Gluon Version wurden einige Fehler gemeldet, die nun behoben wurden. Deshalb gibt es nun auf Basis der letzten stabilen Version ein Bugfix Release.

Ingesamt haben ca. 43 Knoten am Beta-Test teilgenommen und uns wurden keine Probleme gemeldet. Wenn die Beta-Tester dauf die Stable-Firmware wechseln wollen reicht es aus den Autoupdater der Knoten auf den Branch „stable“ umzustellen. Daraufhin aktualisieren sich die Knoten automatisch.

Gluon Version: v2015.1.2

Firmware Version: 0.2.1

Link zur Firmware: http://firmware.freifunk-mainz.de/stable/

Änderungen in der Gluon-Konfiguration:

  • In der Reboot Nachricht des Config-Modes (bei aktivierten mesh-vpn) haben wir den Hinweis ergänzt den öffentlichen VPN Schlüssel als Text und nicht als Screenshot einzuschicken
  • Aufnahme des öffentlichen Signatur-Schlüssels vom neuen Admin „juventas“
  • Erhöhung der GLUON_PRIORITY von 1.2 auf 3.2 Link zur Gluon-Konfiguration: https://github.com/freifunk-mwu/site-ffmwu/releases/tag/0.2.1

    Release Notes:

    Link zu den Gluon Release Notes: http://gluon.readthedocs.org/en/v2015.1.2/releases/v2015.1.2.html

    Neu unterstützte Router Modelle:

  • TP-Link TL-WA701N/ND (v2)
  • TP-Link TL-WA801N/ND (v1)
  • TP-Link TL-WA830RE (v2)
  • TP-Link TL-WR740N / TL-WR741ND (v5)

    Neue Features:

  • Für die Ubiquiti Loco M, Picostation M und Rocket M gibt es nun eigene Firmware Images (die letztendlich nur Kopien des Bullet M Images sind)
  • das macht es einfacher das richtige Image zu wählen
  • Die x86-Images beinhalten nun den e1000e Netzwerk Treiber

    Behobene Fehler:

  • Aufgrund fehlerhafter OpenSSL Download-Server konnte OpenSSL beim Bauen der Firmware nicht heruntergeladen werden
  • ABI Inkompatibilität mit Kernel Modulen hat das Laden von einigen Dateisystem Modulen verhindert
  • Potentielle MAC-Adress-Konflikte der x86-Images bei Verwendung von Mesh-on-LAN/-WAN
  • Signalstärke LEDs der CPE210/510 Modelle waren fehlerhaft
  • Modellname auf einigen Netgear WNDR3700v2 Modellen war fehlerhaft
  • Im 5GHz Band haben einige Knoten den Kanal gewechselt und die Verbindung verloren wenn auf demselben Kanal andere WLANs erkannt wurden, siehe https://github.com/freifunk-gluon/gluon/issues/386
  • DNS Auflösung für das mesh-vpn hat unter Umständen bei IPv6-only Einstellung des WAN-Ports zu Problemen geführt, siehe https://github.com/freifunk-gluon/gluon/issues/397
  • batman-adv: Version wurde auf 2015.0 aktualisiert, die viele kleine Fehler behebt
  • batman-adv: Die Weiterleitung von fragmentierten Paketen über mehrere Hops mit unterschiedlichen MTUs wurde behoben, siehe https://github.com/freifunk-gluon/gluon/issues/435

Frohes Freifunken! Und vielen, vielen Dank ans Admin-Team!

Wireless Community Weekend – Berlin, 15.-17. Mai 2015

WCW_illustration_2015

Vom 15. bis 17. Mai findet in der Berliner c-base wieder das Wireless Community Weekend (WCW) statt. Hier treffen sich viele Aktive aus den über 160 Freifunk-Communities aus ganz Deutschland und internationale Gäste.

Das WCW ist eine gute Gelegenheit, Freifunker aus ganz Deutschland, Softwareentwickler und Hardwarebastler kennenzulernen. Es gibt Vorträge, Workshops und durchgehend Hacksessions. Themenvorschläge sind immer willkommen. Das offizielle Programm wird von den Teilnehmern während der Veranstaltung erstellt. Die Veranstaltung ist offen für jeden und kostet keinen Eintritt. Es gehört zur Tradition, dass am Abend mit Blick auf die Spree gegrillt wird.

“Zu jedem WCW haben wir in den letzten Jahren große Themen angepackt und entscheidende Entwicklungen an nur einem Wochenende vorangetrieben” sagt Bastian Bittorf, Freifunker aus Weimar und beschreibt die enge Zusammenarbeit zwischen Freifunk und den Entwicklern von Freifunk-Software (OpenWRT), Netzwerkprotokollen und Hardware.

In diesem Jahr stehen Themen wie lokale Dienste, neue Technologien, Verschlüsselung oder Sicherheit im Fokus. Wir stellen ein gemeinsames Memorandum of Understanding vor. Natürlich gibt es auch Updates zu Rechtsfragen, politischen Entwicklungen (z.B. der WLAN-Störerhaftung) und Öffentlichkeitsarbeit. Darüber hinaus soll sich ein Beirat konstituieren, dass Unterstützung bei der Moderation der Freifunk Communities anbietet.

Freifunk ist im letzten Jahr auf über 12.000 Zugangspunkte gewachsen. Viele Communities haben sich in Städten und Gemeinden in ganz Deutschland gegründet. “Wir freuen uns auf viele neue Gesichter und sind gespannt auf die Ideen aller Teilnehmer und Teilnehmerinnen”, erklärt Christian Heise vom Förderverein freie Netzwerke e.V.. “Das WCW eignet sich auch wunderbar für Anfänger um Starthilfe zu bekommen”, so Heise weiter.

Für Teilnehmer gibt es eine Seite im Freifunk-Wiki, auf der sie sich selbst und ihre Themen und Vorschläge eintragen können. Am Tag vor dem Wireless Community Weekend findet der OpenTechSummit statt. Auch dort sind viele Freifunker vertreten.

Informationen

Pressekontakt zum WCW