Schlagwort-Archive: Knoten

Neue Firmware Version 2018.1.1+mwu1 (testing)

Hallo Freifunkas in Mainz, Wiesbaden und Umgebung,

nach dem letzten kleineren Update auf 2017.1.8+mwu1 steht mit 2018.1.1+mwu1 wieder ein neues Major Release ins Haus. Gluon v2018.1.x bringt neue nützliche Features wie Multidomain und VXLAN die wir nach und nach einführen werden. Den Anfang macht dieser Release, in dem wir den Multidomain-Support aktivieren. Im Config Modus kann jetzt beim Einrichten zwischen den verschieden Domains* gewählt werden. Aktuell sind das Mainz und Rheingau für die mainzer Firmware und Wiesbaden und Taunus für die wiesbadener Firmware. Des Weiteren bringt die Version wieder Unterstützung für neue Hardware und die üblichen Bugfixes sowie eine neuere Version (2018.1) des Mesh-Protokolls B.A.T.M.A.N. advanced.

* Domain ist die Bezeichnung die die Gluon Entwickler gewählt haben um die bisherige Site zu unterteilen.

ACHTUNG! mit dieser Version ändert sich …

  • … das Partitionslayout für den Flashspeicher für die Geräte TP-Link CPE/WBS 210/510. Damit das Update richtig funktioniert, muss vorher die Version 2017.1.8+mwu1 installiert sein.
  • … die Definition von kabelgebunden Meshverbindungen. Wer also manuelle Änderungen an der Netzwerkkonfiguration vorgenommen hat, um z.B. einen Router über eine Richtfunkstrecke zu verbinden, muss diese manuell anpassen. Die Änderungen sind unter https://wiki.freifunk-mwu.de/index.php/Howto/Backbone-Client#Gluon-Router-Konfiguration beschrieben. Standardkonfigurationen die über die Mesh-on-WAN/LAN Schalter im Config-Mode eingerichtet wurden sind hiervon nicht betroffen und werden automatisch aktualisiert.

PS: Sehr wahrscheinlich wird Gluon v2018.1 das letzte Major Release sein, welches Geräte mit 4MB Flashspeicher und/oder 32MB Arbeitsspeicher unterstützt! Wir empfehlen schon seit Jahren keine Geräte mehr dieser Kategorie, da Gluon nur mit vielen Kniffen überhaupt noch auf diesen Geräten läuft. Investiert euer Geld lieber in aktuelle Geräte die etwas teurer, dafür aber zukunftssicher sind. Unsere aktuellen Kaufempfehlungen findet ihr im Wiki unter https://wiki.freifunk-mwu.de/index.php?title=Welchen_Router_kaufe_ich#Kaufempfehlungen.

MWU Gluon-Konfiguration:
https://github.com/freifunk-mwu/sites-ffmwu/releases/tag/2018.1.1+mwu1

Gluon Source Code:
https://github.com/freifunk-gluon/gluon/releases/tag/v2018.1.1

Gluon Release-Notes:
https://gluon.readthedocs.io/en/stable/releases/v2018.1.html
https://gluon.readthedocs.io/en/stable/releases/v2018.1.1.html

Link zur Firmware Mainz: https://firmware.freifunk-mainz.de/testing
Link zur Firmware Wiesbaden: https://firmware.wiesbaden.freifunk.net/testing

Happy Testing wünscht,
das Firmware-Team

Neu unterstützte Geräte:

A5
– V11

ALFA NETWORK
– AP121F

AVM
– FRITZ!Box 4020

D-Link
– DIR615 (D1, D2, D3, D4, H1)

GL Innovations
– GL-MT300A
– GL-MT300N
– GL-MT750

LeMaker/SinoVoip
– Banana Pi (M1)

OpenMesh
– A40
– A60
– OM2P v4
– OM2P-HS v4

TP-Link
– Archer C2600
– Archer C59 v1
– CPE210 v2
– TL-WA901ND v5

VoCore
– VoCore (8MB, 16MB)
– VoCore 2

ZyXEL
– NBG6716

Kletterkiste

Freifunk beim DAV-Mainz in Mombach

Bremen war schneller als Mainz, aber nur ein winziges bisschen: Seit wenigen Tagen betreibt nun auch der DAV Mainz in seiner Kletterhalle und dem Alpenvereinshaus Freifunk-Knoten. Die Jugendabteilung der Sektion hat bisher drei Freifunk-Router aufgestellt, die Gruppen- und Vortragsräume und bald auch den Außenbereich versorgen. So bringt die Mainzer Sektion des Deutschen Alpenvereins die ersten Knoten in den Ortskern Mombachs.

Die Vereinsmitglieder, Besucher und Nutzer der Kletterhalle werden mit einem vorbildlichen Aushang informiert, was sie mit dem neu aufgetauchten W-LAN anfangen können.

Aushang zu Freifunk dem DAV

Aushang zu Freifunk dem DAV

Meshen am Lessingplatz und in der Leibnizstraße

Mesh an Lessingplatz und Leibnizstraße

Mesh an Lessingplatz und Leibnizstraße

Seit gestern gibt es in der Neustadt in Mainz am Lessingplatz und entlang des oberen Teils der Leibnizstraße ein relativ großes Mesh-Netz. Eigentlich war nur geplant, die Standorte SPD-Neustadtladen, Unplugged-Beratungscafé und Kiosk-Lessingplatz miteinander zu vermeshen und dabei den SPD-Neustadtladen als Uplink zu nutzen. Dank guter Router (TP-Link WDR3600) und stärkerer 2,4-GHz-Antennen (LogiLink WL0037A) funktioniert das Meshing auch sehr gut.

Weiterlesen

Gluon kommt nach Mainz

Gluon in Mainz geht in die Public-Beta-Phase

Das Freifunk-Netz in Mainz – wie auch jenes in Wiesbaden – wird in Kürze technisch runderneuert. Das Netz bekommt drei brandneue Gateways und die Software auf den Knoten wird auf eine Version erneuert, die auf Gluon basiert.

Nach dem Start der neuen Version des Netzes (in etwa zwei Monaten), wird das aktuelle Gateway während einer Übergangsphase weiterbetrieben. Innerhalb dieser Übergangsphase sollen dann alle Knoten auf die neue Version, und damit in das neue Netz, gehoben werden. Der Start des neuen Netzes wird natürlich ebenfalls hier verkündet, sobald es so weit ist.

Heute aber startet die Public-Beta-Phase für das kommende Gluon-Netz! Wer Interesse hat, uns in dieser Testphase zu unterstützen, beachte bitte die entsprechende Mail auf der Mailing-Liste. Wir können viel Unterstützung gebrauchen, aber beachtet bitte, dass es eine Testphase ist und somit natürlich kein 24/7-Betrieb erwartet werden kann – eine ordentliche Reife und Stabilität hat sich in den bisherigen internen Testphasen aber bereits gezeigt. Eine Anleitung fürs Flashen/Installieren findet ihr hier.

Was werden die Neuerungen im kommenden Netz sein?

  • Mit Gluon setzen wir auf die in Lübeck gestartete Freifunk-Firmware. Mittlerweile wird diese Firmware von zahlreichen Freifunk-Communities eingesetzt. All diese Communities tragen auch Verbesserungen in die Firmware, sodass wir in Zukunft immer wieder in den Genuss von Neuerungen kommen werden.
  • Mit Gluon wird das Aufsetzen eines neuen Knotens extremst vereinfacht:
    • Image aufspielen
    • einige Einstellungen über eine Web-Oberfläche
    • öffentlichen Schlüssel per Mail einschicken
    • fertig
    • Einspielen neuer Versionen ist über den Autoupdater sogar wartungsfrei möglich. Dieser ist per Default aktiviert und kann, wenn gewünscht, bei der Erstkonfiguration ausgeschaltet werden. (Wir raten dazu, ihn zu benutzen.)
  • Durch den Aufbau mit drei parallel arbeitenden, redundanten Gateways wird die Ausfallsicherheit verbessert. Sollte ein Gateway ausfallen, arbeiten die beiden anderen weiter und übernehmen auch die Knoten, die vorher an dem ausgefallenen hingen.
  • Die Nutzung von Diensten anderer Freifunk-Communities wird über die Einbindung ins InterCity-VPN möglich.

Auch in der Public-Beta-Phase könnt Ihr das neue Netz schon beobachten: Karte.

Euer Admin-Team

Neuer Freifunk-Knoten in der Mainzer Neustadt: Nackstraße 53

Neuer Freifunk-Knoten in der NackstraßeSeit heute gibt es in der Nackstraße 53 in der Mainzer Neustadt auch einen Freifunk-Knoten. Danke dafür an den Spender, der seinen Internetzugang der Allgemeinheit zur Verfügung stellt!

Momentan steht der Router noch mitten in der Wohnung und deckt somit nur die umliegenden Wohnungen ab. Uns wurde jedoch in Aussicht gestellt, dass der Freifunk-Router noch in Richtung Fenster/Balkon rücken wird.

Die Wohnung hat auch einen Balkon, sodass man perspektivisch über die Anbringung einer Sektorantenne nachdenken könnte.

Freifunk am Markt – pünktlich zu BAP

Wenige Minuten vor Beginn des BAP Konzertes am 3. August nahm der neue Freifunk-Knoten am Markt seinen Betrieb auf. Auf dem Platz mit drei Straßencafés, direkt am Dom wird nun frei gefunkt. Die Verfügbarkeit von freiem WLAN ist dort dabei nicht auf die Dauer des Konzertes beschränkt; der Standort ist dauerhaft.

Die Wartezeit bis zum Start des Live-Concertes hat dem Knoten direkt nach dem Anschalten knapp 30 Clients beschert.

erste Clients am Markt

erste Clients am Markt

Wir danken dem edlen Spender, der uns hier einen Standort, einen Teil seiner Internet-Bandbreite und den Strom für den Freifunk-Knoten zur Verfügung stellt.

Freifunk im SPD-Neustadtladen am Lessingplatz

Einweihung des neugestalteten Lessingplatzes am 25. Juli 2014

Einweihung des neugestalteten Lessingplatzes am 25. Juli

Nachdem im Piraten-Büro im Nordhafen Freifunk eingerichtet worden ist, hat die SPD jetzt nachgezogen: Seit Samstag, dem 19. Juli 2014 gibt es nun auch im SPD-Neustadtladen, dem Bürgerbüro der Landtagsabgeordneten Ulla Brede-Hoffmann, am Lessingplatz in der Mainzer Neustadt einen Freifunk-Knoten. Dieser deckt etwa die Hälfte des Lessingplatzes ab – weitere Partner für Router-Standorte für ein Mesh-Netzwerk wie z.B. das Kinderschutzzentrum auf der gegenüberliegenden Seite sind bereits angefragt (hoffen wir auf eine positive Antwort). Weiterlesen